Zollrecht

Zollrecht ist das Recht des grenzüberschreitenden Warenverkehrs, welcher seit jeher durch den Zoll kontrolliert und abgefertigt wird. Die EU ist eine Zollunion, d.h. die Gebiete der Mitgliedstaaten bilden ein gemeinsames Zollgebiet. Der Zoll kontrolliert damit die Waren, die in dieses Zollgebiet gelangen oder aus diesem heraus in Drittstaaten ausgeführt werden sollen.

Was sich im Grunde als eine einfache Warenbewegung darstellt, wird durch die zahl- und detailreichen Zollvorschriften, beispielsweise zur Zollabfertigung, nicht unerheblich verkompliziert. Im grenzüberschreitenden Warenverkehr tätige Unternehmen (sei es in der Warenbeförderung, als Warenempfänger oder -versender) sind diesen einzuhaltenden Zollvorschriften stetig ausgesetzt.

Die Zollkanzlei lässt Sie nicht vor dem Zollhäuschen im Regen stehen, wenn es zu kompliziert werden sollte. Gern zeigen wir Ihnen auch, wie Sie im Dickicht der Zollvorschriften Möglichkeiten entdecken können, Ihre Prozesse zu optimieren oder Zölle zu sparen.

Wollen Sie mehr erfahren? Setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung (Kontakt)!

Aktuelles

Einfuhr von Zinn, Tantal, Wolfram, deren Erzen und Gold aus Konflikt- und Hochrisikogebieten

Einführer von Zinn, Tantal, Wolfram, deren Erzen und Gold aus Konflikt- und Hochrisikogebieten sind ab dem 1. Januar 2021 verpflichtet der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (Bundesanstalt) bestimmte Auskünfte zu erteilen, die diese zur Durchführung der ihr übertragenen Aufgaben benötigt.

Weitere zusätzliche Wertzölle für Waren aus den USA ab 1. Mai 2020

Mit Wirkung ab dem 1. Mai 2020 werden für weitere Waren mit Ursprung in den USA zusätzliche Wertzölle erhoben. Dies ist mit der Durchführungsverordnung (EU) 2020/578 der Kommission vom 21. Februar 2020, veröffentlicht am 28. April 2020 im Amtsblatt der EU, bekanntgegeben worden.

Ausfuhrgenehmigungspflicht für persönliche Schutzausrüstung

Die EU hat zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie eine neue Durchführungsverordnung veröffentlicht, die weiterhin die Ausfuhren von bestimmten Waren, die als persönliche Schutzausrüstung (PSA) gelten, von der Vorlage einer Ausfuhrgenehmigung abhängig macht.

Zusätzliche Wertzölle für Waren aus den USA ab Mai 2020

Mit Wirkung ab dem 8. Mai 2020 werden für weitere Waren mit Ursprung in den USA zusätzliche Wertzölle erhoben. Dies ist mit der Durchführungsverordnung (EU) 2020/502 der Kommission vom 6. April 2020, veröffentlicht am 7. April 2020 im Amtsblatt der EU, bekanntgegeben worden.