ATLAS-Einfuhr: Registrierter Ausführer (REX) - Aufhebung Info 5159/16

Die Zollverwaltung teilt mit der ATLAS-Info 0047/17 vom 12. Januar 2017 Änderungen bzgl. der Einführung des Systems des registrieren Ausführers (REX) mit und hob sogleich die diesbezügliche ATLAS-Info 5159/16 vom 30. Dezmber 2016 auf.

Die EU-Kommission führt das System des registrierten Ausführers (REX) ein und stellt die Dokumentation des präferenziellen Ursprungs für Waren im Rahmen des Allgemeinen Präferenzsystems (APS) sukzessive um. Für Länder, bei denen die EU bei der Einfuhr eine Abgabenermäßigung im Rahmen des APS gewährt, besteht die Möglichkeit, ab 01.01.2017 die beteiligten Ausführer dieser Länder bei der EU-Kommission registrieren zu lassen. Bei den registrierten Ausführern in den begünstigten Ländern entfällt künftig das Ausstellen des formellen Präferenznachweises Ursprungszeugnis Form A. In diesen Fällen ist in der Einfuhrzollanmeldung stattdessen die Nummer des registrierten Ausführers anzumelden. Sofern ein im APS begünstigtes Land nicht oder noch nicht vollständig auf das System des registrierten Ausführers umgestellt ist, bilden weiterhin auch formelle Ursprungszeugnisse Form A die Grundlage zur Gewährung eines APS-Präferenzzollsatzes.

Die von der Zollverwaltung bereitgestellten TARIC-Unterlagencodierungen / Bescheinigungen entnehmen Sie bitte der ATLAS-Info.

Quellen:

ATLAS-Info 0047/17 vom 12. Januar 2017

Newsmeldung vom 2. Januar 2017 der Zollkanzlei